History of Bird Island

Im Jahr 1771 berichtete ein vorbeifahrendes Schiff, die Insel sei mit “unzähligen Vögel bedeckt”. Als die aktuellen Besitzer die Insel 1967 kauften, war die Natur und die empfindliche Umgebung nahezu verloren. Die “unzähligen Vögel” hatten ihre Zahlen drastisch reduziert und waren nur noch auf den nördlichsten Teil der Insel zu finden.

Zwischen 1896 und 1906 wurden 17.000 Tonnen Kot von Seevögeln (Guano) von der Insel entfernt und als Dünger für die Zuckerrohrfelder nach Mauritius exportiert. Als das Guano verschwunden war, pflanzte man Kokosnusspalmen, Baumwolle und Obst wie beispielsweise Papaya an.

In den 37 Jahren, in denen Bird Island nun Mr. Savy und seinen Eltern gehört, liegt der Fokus auf dem Naturschutz der Insel und der kleinen touristischen Einrichtung, der Bird Island Lodge. Das angewendete Programm umfasste eines der weltweit ersten Ökotourismus‐Vorhaben und war sowohl im Naturschutz als auch im Tourismus sehr erfolgreich.

1771
Bird Island wird von dem Kapitän des Schiffes “The Eagle” entdeckt. Er berichtete wie folgt: “Unzählige Vögel und viele Seekühe (Dugongs) am Strand”, und er nannte die Insel “Bird Island”.

1787
Expedition durch die Franzosen von Malavois. Er fand nur wenig Holz und einen einzigen Teich mit dreckigem, schlecht schmeckendem Wasser.

1808
Der französische Freibeuter “Hirondelle” erlitt mit seinem Schiff und 180 Menschen bei einer Reise vom Roten Meer an der Nordostküste von Bird Island Schiffbruch und strandete. Die Überlebenden blieben 22 Tage auf der Insel, bevor sie sich mit einem notdürftigen Floß auf den Weg nach Mahé machten.

1882
HMS ‘Alert’ wurde nach Bird Island gerufen und meldete lediglich zwei Afrikaner, die Fische und Vögel pökelten. Ihr Aufenthalt und wie sie überlebten, ist nicht erfasst.

1895
Das Projekt für den Abbau von Guano bzw. Phosphat wurde gestartet. 17.000 Tonnen Guano wurden innerhalb eines Jahres exportiert. Der Abbau beschäftigte fast 100 Personen, was die höchste Bevölkerungszahl in der Geschichte der Insel ist.

1906
Der Guano war bereits ausgeschöpft und die meisten Menschen sind zurück nach Mahé.

1931
Es waren nur noch 12 Personen auf der Insel und die überlebten mit Hilfe einer kleinen Kokosnussplantage und dem Anbau von Baumwolle.

Mitte 30er
Der Anbau von Papaya und andere menschlichen Eingriffe hatten einen negativen Einfluss auf die Natur und so verringerte sich die Poplulation von Rußseeschwalben von einst einer Million auf knapp 65.000 Paare.

1955
Durch den Rückgang des natürlichen Lebensraumes und das bedenkenlose Einsammeln der Rußseeschwalbeneier blieben lediglich 18.000 Paare zurück. Die Vögel tummelten sich nur noch auf den Sandbänken im Norden der Insel.

1967
Bird Island wurde an den heutigen Besitzer verkauft.

1973
Der Tourismus startete mit den den ersten 10 Bungalows.

1978
Bird Island umfasste nun 24 Bungalows.

1989
Unsere Riesenschildkröte “Esmeralda” schrieb Geschichte, denn sie wurde mit mehr als 298 Kilos die schwerste Schildkröte der Welt.

1993
Die neue Lodge wurde eingeweiht. Die alte Lodge wurde im nachfolgenden Jahr abgerissen.

1994
Bird Island gewann den British Airways “Tourism for Tomorrow” Award.

1995
Marksmen wurde nach Bird Island geschickt, um die Kaninchen‐Plage zu beenden. Das Management startete das Schildkrötenschutzprojekt mit Hilfe von Dr. Jeanne Mortimer, einem einheimischen Schildkrötenexperten der Seychellen.

1996
Die Ratten wurden auf der Insel ausgerottet. Dies dauerte sechs Monate und war zu 100% erfolgreich.

1997
Sir David Attenborough besuchte die Insel mit einem BBC Filmteam und filmte die Kolonie der Rußseeschwalben für zwei Folgen der Serie “The Life of Birds”. Die Kolonie ist in den Aufzeichnungen “The demands of the egg” und “The problems of parenthood” von 1998 und 1999 zu sehen.

2003
Bird Island gewann einen Green Planet‐Award für sein Umweltmanagement und die gute Ausführung.

2005
Bird Island gewann einen weiteren Green Planet‐Award für sein Umweltmanagement und die gute Ausführung.

2005
Die Mitarbeiter von Bird Island wurden vom Vogel‐Ausschuss der Seychellen als Vogelbeobachter des Jahres ernannt.

2005
Bird Island war Zweitplatzierter in der besten Hotelkategorie des “Responsible Travel Awards”, welcher im Rahmen des World Travel Market in London im November 2015 präsentiert wurde. Wir waren die einzige Unterkunft der Seychellen, die für diesen Award nominiert wurde.

2006
Im Februar 2006 begannen wir mit einem Programm, bei dem wir eine Brutpopulation von Seychellennektarvögeln von der Hauptinsel Mahé nach Bird Island umsiedelten.

2006
Bird Island wurde bei den Destinationen für “echten” Ökotourismus im BBC Wildlife Magazin auf Platz 7 genannt.

Heute Unsere Arbeit geht weiter