Unsere Umweltrichtlinien & Referenzen

Bird Island Lodge ist stolz darauf, ein ökologisch und sozial verantwortliches Tourismusunternehmen zu sein. Als geschlossene Inselumgebung sind wir allein für den Schutz, die Erhaltung und die Verbesserung von Bird Island sowie des umliegenden Riffs und der Gewässer im Rahmen eines nachhaltigen Handelns verantwortlich.

Eco-design: Das Hotelgebäude wurde, soweit möglich,aus lokalen Produkten (die Seychellen haben keine große Fertigungsindustrie und viele Produkte müssen importiert werden) und mit einheimischen Arbeitskräften gebaut. Die Bungalows wurden in die Gärten der Insel integriert und besitzen ein Open‐Air‐Design, welches uns den Verzicht auf Klimaanlagen ermöglicht.

Energie: Das Wasser wird durch duale Solaranlagen für jeweils zwei Bungalows erhitzt. Wir haben vor kurzem zwei neue und sehr effiziente Generatoren installiert, um Strom für die ganze Insel zu produzieren, was unseren Spritverbrauch erheblich gesenkt hat. Wir haben keine Außenbeleuchtung und wir haben keine Klimaanlage, keinen Kühlschrank und auch keinen Fernseher auf den Zimmern, um so den Stromverbrauch pro Bungalow auf einem Minimum zu halten.

Naturschutz: Bird Island ist seit über 40 Jahren ein Familienbetrieb, der schon immer ökologische Grundsätze verfolgt und seit den frühen 70er Jahren ein intensives Schutzprogramm für die vielen Tiere der Insel ins Leben gerufen hat. Derzeit fokussieren wir uns auf das Bewachen und Schützen der Rußseeschwalben, von denen von Mai bis September Millionen auf Bird Island brüten, der Suppenund Karettschildkröten, die auf die Insel zur Eiablage kommen, der Weißschwanz‐Tropikv ögel, die in der Nähe der Bäume auf dem Boden nisten und der neu eingeführten Seychellennektarvögel , die wir im Februar 2006 von der Hauptinnsel umsiedelten und eine Vielzahl anderer Projekte. Außerdem kümmern wir uns auch um die Wetterbeobachtung. Wir haben auch Gäste, die uns als Volunteer bei unserem Schildkrötenschutzprogramm während der Karettschildkrötensaison helfen. Außerdem nehmen wir wochenweise oder länger Forschungsstudenten, die uns im Gegenzug zur Unterkunft dann kostenlos ihre Studie zur Verfügung stellen, auf der Insel auf.

Ökologische Nachhaltigkeit: Wir haben einen Bauernhof auf der Insel und versuchen für unser Restaurant so viel frisches Gemüse wie möglich anzubauen. Wir produzieren Frühlingszwiebeln, Gurken, Tomaten, Salat, Kohl, Kürbis, Aubergine, Chilli, Kräuter, Papaya, Kokosnuss und vieles mehr. Der Hof wird mit Regenwasser, welches wir an den Gebäuden der Lodge sammeln, bewässert. Wir servieren auch Fisch, der unser Hauptnahrungsmittel ist und von unseren lokalen Fischern gefangen wird. Wir haben auch ein Kompostiersystem, sodass keine Küchenabfälle verschwendet werden. Lebensmittelabfälle werden an die Schweine verfüttert. Wir sammeln das Regenwasser von vielen Dächern und behandeln es mit UV‐Licht.

Community: Wir verfügen über eine Politik, bei der wir seit mehr als 40 Jahren einheimische Mitarbeiter beschäftigen. Unsere Mitarbeiter leben und arbeiten auf Bird Island. Wir bieten ihnen freie Unterkunft und Verpflegung und die Kinder der Mitarbeiter können bei ihnen leben, bis das Gesetz besagt, dass sie auf der Hauptinsel ausgebildet werden müssen. Ältere Kinder dürfen am Wochenende und in den Ferien vorbeikommen, wenn es im Flieger freie Plätze gibt – dafür bezahlt das Personal natürlich nichts. Auch bieten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit für ein finanzielles Darlehen, wenn sie auf der Hauptinsel ein Haus bauen möchten und berechnen dafür keine Zinsen. Unsere Mitarbeiter arbeiten wie eine kleine Gemeinde und wir haben einen sehr paternalistischen Ansatz, um ihr Wohlergehen zu gewährleisten. Wir sind die einzige private Insel der Seychellen, die Seychellois einen niedrigeren Preis pro Zimmer anbietet, damit sie mit Bird Island auch mal andere Teile ihres Landes erkunden können. Wir beziehen sie aktiv in unsere Schutzprogramme ein und unser Naturschutzbeauftragter ist dafür verantwortlich, neue Mitarbeiter auszubilden, indem er sie über ihre Umgebung und die Arbeit auf der Insel sowie das Erhalten der Lebensräume schult. Unsere geführten Touren in der Natur beinhalten auch Elemente von kultureller Bedeutung – wie beispielsweise die medizinische Nutzung von Pflanzen auf der Insel, Volksrecht, traditionelle Methoden des Landmanagements und der Fischerei und vieles mehr.

‘Eco History’

  • Seit 1967 haben wir durch die Pflege der Vegetation in den Brutgebieten der Rußseeschwalbe die Kolonie von ursprünglich 18000 Paare in den 1960er Jahren auf heute 750.000 Paare erhöht.
  • Unterstütung von Forschungsarbeiten für die Rußseeschwalben in Bezug auf die Eientnahme, die im Jahr 1972 begonnen hatte; und fortlaufende Unterstützungen für die Erweitungen dieser Arbeit von 1993 bis heute.
  • Das Beenden der Entnahme von Schildkröten auf der Insel führte dazu, dass sich die Populationen der Suppen‐ und Karettschildkröten sehr gut erholten. Das wird nun weiterhin unterstützt, indem weibliche Schildkröten gekennzeichnet werden, sobald sie zur Eiablage an Land kommen. Außerdem werden die Erfolge der Nester im Rahmen eines weiteren Schildkrötenschutzprogrammes überwacht.
  • 1994, Bird Island gewann den “British Airways “Tourism for Tomorrow”Award.
  • 1995-1996, Durch das Ausrotten von Ratten und Kaninchen, die beide nur zufällig eingeführt wurden, hat sich die Anzahl der Noddiseeschwalben schlagartig erhöht. Diese nisten nun am Boden – zusammen mit dem Keilschwanz‐Sturmtaucher und dem Weißschwanz‐Tropikvogel.
  • Unterstützung einer Doktorarbeit über den relativen Erfolg der am Boden und in Bäumen nistenden Noddiseeschwalbe.
  • Unterstützung von Nature Seychelles (Birdlife‐Partner auf den Seychellen), um alle Arten der Seevögel zu überwachen.
  • Unterstützung von Wissenschaftlern bei dem Besuch auf der Insel, um Geografie, Pflanzen‐ und Unterwasserwelt zu untersuchen.
  • Aufrechterhaltung eines Bildungsprogramms für die Besucher der Insel, darunter Wanderungen in der Natur mit einem ausgebildeten Mitglied des Hotelpersonals sowie ein Aushang von Plakaten, die die Forschungs‐ und Überwachungsprogramme der Insel erklären.
  • Die Einrichtung und Wartung einer kleinen Wetterstation, die für den Wetterdienst der Seychellen regelmäßig Informtionen zur Verfügung stellt.
  • Sir David Attenborough besuchte die Insel mit einem BBC Filmteam und filmte die Kolonie der Rußseeschwalben für zwei Folgen der Serie “The Life of Birds”. Die Kolonie ist in den Aufzeichnungen “The demands of the egg” und “The problems of parenthood” von 1998 und 1999 zu sehen.
  • 2003, Bird Island gewann einen Green Planet‐Award für sein Umweltmanagement und die gute Ausführung.
  • 2005, Bird Island gewann einen weiteren Green Planet‐Award für sein Umweltmanagement und die gute Ausführung.
  • 2005, Die Mitarbeiter von Bird Island wurden vom Vogel‐Ausschuss der Seychellen als Vogelbeobachter des Jahres ernannt.
  • Bird Island war Zweitplatzierter in der besten Hotelkategorie des “Responsible Travel Awards”, welcher im Rahmen des World Travel Market in London im November 2015 präsentiert wurde. Wir waren die einzige Unterkunft der Seychellen, die für diesen Award nominiert wurde.
  • Im Februar 2006 begannen wir mit einem Programm, bei dem wir eine Brutpopulation von Seychellennektarvögeln von der Hauptinsel Mahé nach Bird Island umsiedelten.
  • 2006, Bird Island wurde bei den Destinationen für “echten” Ökotourismus im BBC Wildlife Magazin auf Platz 7 genannt.
  • 2017, Neue Politik – Angeln vom Boot ist verboten. Ufer-Fliege Angeln und “catch & release” ist erlaubt.
  • Unsere Arbeit geht weiter…