Rußseeschwalben, Weißschwanz-Tropikvogel und Nektarvögel

Eine Vielzahl von Vogelschutzprogrammen wurde in den letzten Jahren auf Bird Island umgesetzt. Aktuell laufende Projekte sind das Rußseeschwalben‐Projekt, das Weißschwanz‐Tropikvogel‐Rehabilitationsprojekt und das Seychellen Nektarvogel‐Umsiedelugsprojekt.

Rußseeschwalben

Auf den Seychellen gelten die Eier der Rußseeschwalbe als Delikatesse. Früher wurden sie auf verschiedenen Inseln wie Desnoeufs und den Amiranten in großen Mengen gesammelt, was ihre Bestände sehr stark verringerte.

Die Bird Island Lodge und die Regierung der Seychellen sind entschlossen, dass die jährliche Entnahme von Rußseeschwalbeneiern nachhaltig geschehen muss, und zu diesem Zweck unterstützt die Regierung die Forschung, um herauszufinden, wie viele Eier bedenkenlos entnommen werden können und wie dies am besten geschehen kann.

Ein Großteil der Forschung findet auf Bird Island statt und laufend werden neue, faszinierende Fakten über das Leben dieser Vögel entdeckt. Viele junge und erwachsene Tiere werden beringt und in den nachfolgenden Jahren in den Kolonien wieder aufgesucht. Werden sie dann gefunden, fangen wir sie mit kleinen Netzen und identifizieren sie anhand ihrer Ringe, um festzustellen, wann sie das erste Mal auf den Seychellen brüteten, wie lange sie leben, ob sie von Insel zu Insel wandern oder in einer einzigen Kolonie leben.

Mit diesem Umweltschutzverhalten der Insel sowie der kontrollierten Entnahme von Eiern (etwa 3%) zählen die Seeschwalben nicht länger zu den bedrohten Arten und die Seychellois freuen sich dennoch über ein jährliches Angebot an Eiern.

Weißschwanz-Tropikvogel

Die Weißschwanz‐Tropikvögel schweben über Bird Island und brüten in den vielen Baumwurzeln auf dem Hotelgelände. Diese Vögel werden von Robby, der eine große Rolle bei der Sanierung der Bruthabitate spielt, aufmerksam überwacht.

Das führte zu einer erfolgreichen Steigerung ihrer Bestände – von ursprünglich nur einem Paar bis zu 90 Paaren innerhalb eines Jahrzehnts. Die Vögel mit den langen Schwanzfedern wissen, dass sie auf Bird Island geschützt sind und haben dadurch kaum Scheu vor dem Menschen. Durch die fehlenden Raubtiere bauen sie ihre Nester sehr nah an den Bungalows der Lodge. So können Gäste die faszinierende Vogelwelt hautnah erleben und Fotos aus kurzer Entfernung machen.

Seychellennektarvogel 

Im Februar 2006 begannen wir mit einem Programm, bei dem wir eine Brutpopulation von Seychellennektarvögeln von der Hauptinsel Mahé nach Bird Island umsiedelten. Insgesamt wurden 33 Vögel auf die Insel gebracht und haben sich schnell an ihr neues Zuhause gewöhnt. Seitdem haben sie sich auf der Insel verbreitet, erfolgreich gepaart und genistet. Diese kleinen, lebhaften Vögel können dabei beobachtet werden, wie sie über die tropischen Blumen der Insel fliegen und nach Nektar, ihrem Hauptnahrungsmittel, suchen.